Zahngesundheit

Wie wichtig ist die richtige Mundhygiene?

Die Gesunderhaltung des gesamten Mundraumes ist ein wichtiger Bestandteil der Allgemeingesundheit und fördert die Lebensqualität. Die Mundgesundheit wirkt sich positiv auf den gesamten Organismus aus. Somit kommt der Pflege und Vorsorge aller Strukturen in der Mundhöhle eine große Bedeutung zu.

Zähneputzen ist die wirksamste Methode, um langfristig Karies und Parodontitis zu vermeiden. Doch nach wie vor besteht bei vielen Personen Aufklärungsbedarf über die richtige Zahnpflege und die geeigneten Prophylaxemaßnahmen. In den folgenden Kapiteln werden wichtige Fragen rund um das Thema Zahnpflege beantwortet.

Welche Zahnbürste ist die richtige?

Handzahnbürsten

Im Handel gibt es eine Vielzahl unterschiedlichster Handzahnbürsten. Viele Menschen stehen dabei vor der Frage, welche die richtige für ihre Zahnpflege ist. Hier sollte die Auswahl in erster Linie den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Abhängig davon, ob man verstärkt zu Plaque neigt oder ein empfindliches Zahnfleisch hat, sollte dementsprechend die Härte des Bürstenkopfes ausgewählt werden. Härtere Bürsten entfernen den bakteriellen Zahnbelag besser, können aber das Zahnfleisch verletzen. Empfehlenswert sind deshalb mittelharte Zahnbürsten mit einem kleineren Bürstenkopf. Kinder sollten ihrem Alter entsprechend eine passende Zahnbürste verwenden. Ein kleiner Bürstenkopf und ein zum Alter des Kindes passender Griff erleichtern das Zähneputzen. Eine kleine Sanduhr oder ein vergleichbares Hilfsmittel helfen, die Zeit richtig einzuschätzen.

Elektrische Zahnbürsten

Bei den elektrischen Zahnbürsten unterscheidet man die oszillierend-rotierenden/pulsierenden von den Schall- und Ultraschallzahnbürsten. Bei den oszillierenden Bürsten wird die Putzwirkung durch eine links-rechts-Drehung des Bürstenkopfes mit hoher Frequenz erreicht. Bei den Schallzahnbürsten erfolgt die Reinigung durch Vibration der Borsten. Abhängig von der Schall- oder Schwingungsfrequenz unterscheidet man Schall- und Ultraschallzahnbürsten. Schallzahnbürsten sollten ohne Druck auf den Zahn und das Zahnfleisch angewendet werden.

In den letzten Jahren wurden im Bereich der elektrischen Zahnbürsten eine Vielzahl von Technologien und Zusatzfunktionen entwickelt, um eine zunehmend effektivere aber auch Zahnhartsubstanz- und Zahnfleisch-schonendere Reinigung zu erzielen. Drucksensoren, Timerfunktionen oder die Auswahl verschiedener Putzprogramme erleichtern die tägliche Zahnreinigung.

Auch hier gilt: die Auswahl der passenden Technik sollte auf die individuellen Gegebenheiten abgestimmt werden. Ob eine oszillierende oder eine Bürste mit (Ultra-)Schalltechnologie besser geeignet ist, lässt sich am besten im Rahmen einer Prophylaxebehandlung in der Zahnarztpraxis durch speziell ausgebildetes Personal in Erfahrung bringen. Außerdem kann und sollte man hierbei in die Handhabung der ausgewählten Zahnbürste eingewiesen werden und die Bedienungsweise üben. Auch für Kinder werden dem Lebensalter entsprechend verschiedene Modelle elektrischer Zahnbürsten angeboten.

Wie reinige ich meine Zahnbürste richtig?

Zahnbürsten sollten nach dem Gebrauch gut ausgespült und aufrecht getrocknet werden. Spätestens alle drei Monate sollte die Zahnbürste gewechselt werden. Wenn sich die Borsten nach außen biegen und abgenutzt sind, ist eine gründliche Plaque-Entfernung nicht mehr möglich und das Zahnfleisch kann verletzt werden. Auch nach Infektionen im Mund- und Halsbereich oder grippalen Infekten sollte eine neue Bürste verwendet werden um einer erneuten Infektion vorzubeugen.

Für die Bürstenköpfe elektrischer Zahnbürsten gilt entsprechendes. Einige Hersteller haben Handzahnbürsten oder Bürstenköpfe mit Farbindikatoren im Sortiment. Durch ein Verblassen der Farbe wird angezeigt, wann Sie die Bürste wechseln sollten.

Wie benutze ich Zahnseide richtig?

Zusätzlich zur Reinigung mit der Hand- oder elektrischen Zahnbürste sollten die Zahnzwischenräume und die Kontaktpunkte der Zähne (die Stelle an der die Zähne aneinanderstoßen) einmal täglich mit Zahnseide gereinigt werden. Es sind verschiedene Varianten wie gewachst, ungewachst, mit Halter oder speziell für Zahnersatz im Handel erhältlich.

Wichtig ist die sachgemäße Anwendung um ein Schnalzen der Zahnseide in den Zwischenraum und eine Verletzung des Zahnfleisches zu vermeiden. Bei größeren Zahnzwischenräumen eignen sich auch Interdentalbürstchen. Diese sind in unterschiedlichen Größen und Ausführungen erhältlich, z. B. metallfrei zur Pflege von Zahnersatz-Implantaten.

Wie wichtig ist eine Zungenreinigung?

Mittlerweile kommt auch der Zungenreinigung eine immer bedeutendere Rolle zu. Auf der Zunge nisten sich Bakterien ein, die Karies, Parodontitis oder Mundgeruch auslösen können. Spezielle Zungenreiniger entfernen diesen Belag. Inwieweit die Zungenreinigung das Parodontitisrisiko senkt ist wissenschaftlich noch nicht belegt. Bei Mundgeruch (Halitosis) hat sich die Verwendung eines Zungenschabers aber durchaus bewährt.

Unterstützend zu den oben genannten Hilfsmitteln kann eine Mundspülung verwendet werden. Die Spülung in Kombination mit der täglichen Zahn- und Mundhygiene verbessert die Mundflora und fördert die Mundgesundheit.

Zurück zur Übersicht